Startseite
  ~Was ich alles bin~
  ~Dämon~
  ~Mein Eheversprechen~
  ~My September~
  ~Tabu!~
  ~It´s me!~
  ~Munkey~
  ~Allein~
  ~ Panik !!!~
  ~Wer bin ich~
  ~Blade~
  ~Die Wahrheit~
  ~Fragen~
  ~SVV~
  ~SVV stoppen~
  ~Träumerei~
  ~Computerspielsucht~
  ~Warnung~
  ~ER~
  ~SIE~
  ~ADS/ADHS~
  ~Das Mädchen mit dem Hunger~
  ~Binge Eating~
  ~frühkindlicher Autismus~
  ~Affektive Störungen~
  ~Phobie ABC~
  ~Nützliche Schlankmacher~
  ~Anorexia Nervosa~
  ~Borderline~
  ~Selbstmord- Suizid~
  ~Tong- Schmerz (Dermatillomanie)~
  ~Dermatillomanie~
  ~Dermatillomanie 2~
  ~ABC des Lebens~
  ~Die Maske~
  ~Die Klippe~
  ~Poesie~
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    blutender-engel

   
    angels.devil

   
    scherbengesicht

    - mehr Freunde


Links
   Motzis Gedankenchaos
   BPS Plattform
   BlutenderEngel
   Sternenkind
   Angels.devil
   Scherbengesicht
   allhatsleft
   Vermisste-Kinder.de
   Shadow Sun
   DerDunkleGarten
   Maia in Art
   reallywant
   Onmeda - wissenswertes
   Palverlag Wissenswertes
   gegen Kindermissbrauch


Die Stärken der Schwachen sind die Schwächen des Drachen
http://myblog.de/maia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
P O E S I E
 
 
 
 
 
 
 
 


Balle die Faust

Balle die Faust
hol aus
das zerissene Herz wird niemand sehen

Balle Die Faust
hol aus
ich werde nichts erzählen gehen

Balle die Faust
hol aus
Ich gerhöre zu Dir

Balle die Faust
hol aus
Der Schmerz danach
gehört nur mir
----------------------------------------------------------------------------


Qualen

Es werden Qualen sein
Nacht für Nacht vor Schmerzen schrein
Ich kann dein Gesicht nicht sehen
Wie soll ich die Zeit überstehen
Werde vor Tränen nur erdrückt
Noch so lang, ich wird verrückt
Komm doch zurück, komm nach haus
Halt es vor Schmerzen kaum noch aus
Dein Gesicht vermisse ich
Aber ich vergesse es nicht
Zähle Minuten, Stunden Tage
Bis ich dich endlich wiederhab
Stopp die Tränen, den trauernden Mund
Ohne Dich, gehe ich in den Untergrund

-------------------------------------------------------

Kalte Sonne


Kälte
Die Sonne ist schon längst untergegangen.
Die strahlte so schön herab und als sie gewann ,
war sie uninteressiert.
Als ich mich ihr hingab nannte sich mich ihr´s.
Doch die Wärme waren kein Meer, nur leichte Wellen in den Abendstunden.
Das süße Anlitz des Kampfes und der Errungenschaft war vorbei.

Kälte
Die Sonne ist schon längst untergegangen
lässt allein verweilen.
Stille Begeisterung und unendliche Dankbarkeit.
Und doch weiden Tränen die Wangen.
Denn die Wärme ist nicht mehr zu spüren.

Es wurde so viel gefühlt.
Der Abend kam
Sie ging.
Und ließ allein.
Allein mit der Liebe zur Wärme.


-----------------------------------------------------------------

Du trampelst auf mir rum
als wär ich nichts
Du sagst Ich liebe Dich
doch so ist es nicht
Was soll das alles
Warum tutst du mir das an?
Macht es dir Spass
Hast du gefallen daran

Du tutst mir weh
in jedem Augenblick
Sagst ich bin geil
Aber du willst nur nen Fick

Siehst du mein Leiden
Sieh mir ins Gesicht
Bist du kalt oder blöd
siehst du meine Tränen nicht?

Du trampelst auf mir rum
als wär ich nur nichts für dich
Dann bleib lieder stumm
und zerstör mich nicht
-------------------------------------------------------------------

Versteck Dich
Ich entdeck dich
Lauf weit weit weg
ich will das nicht
Ich Liebe dein hübsches Gesicht
hau ab, ich will Dich nicht sehen
Durch deine Augen lasse ich meine Gefühle gehn´
Lass mich stehn´
Es ist besser so
Es tut mir Leid
Geh
Bitte geh einfach
-------------------------------------------------------------------

I Love you

Ich verliere an Kontrolle
Den Verstand auf Reisen geschickt.
Ich bin von der Rolle
Mein Verstand kommt nicht zurück.
Plötzlich bin ich blind
für die Sachen die eigentlich sind
Aber ich habe keine Chance
Gefühle verlieren an Ballance

Mein Herz rennt, ich flehe
Mein Kopf brennt, bis ich verstehe

Und dann kommt der grosse Scheiss
jetzt versteh ich was es heisst
den Kopf zu verlieren
alles nur zu spielen

Bis es irgendwann ausbricht
Diese kleine winzige Nachricht

Ich glaub es selbst nicht
doch jetzt weiss ich

Ich Liebe Dich



-------------------------------------------------------------------

Ein Hauch

Ein reiner Hauch von Schnee
fällt auf deine blutleeren Lippen.
Deine blauen Augen schließen sich.
Meine Tränen trocken auf deinen Wangen.
Kein Atem hast du mehr in Dich.
Dein Herz, vereist, starr, kalt.
Nur dein Blut pumpt durch meine Adern und ein Blick speichert sich in meinem Kopf.
nur ein Hauch von einem Kuss und Liebe
Und deine Stimme höre ich noch.
-------------------------------------------------------------------

Ich will

Ich will das jemand da ist,
ich will das alle gehen

Ich will glücklich sein,
Ich will das es schmertzt

Ich will weinen
ich will kein Gefühl

Ich will tot sein
ich will alles mitbekommen

ich will Liebe
ich will keine Nähe

Ich will
das ich möchte

Ich möchte nicht mehr flehen müssen

ich möchte einfach FREI sein

-------------------------------------------------------------------

Die Hölle

Die Hölle ist es zu atmen
denn jeder noch so kleine Atemzug
droht mich zu zerstören
wenn die kälte die sich Luft nennt
in meine Lungen strömt.

Die Hölle ist es zu sehen
den Schmerz zu sehen
ihn körperlich zu spüren
ohne die Fähigkeit die Augen
vor alldem zu verschließen

Die Hölle ist es zu Leben
denn mit jedem Schlag
pumpt mein Herz noch mehr
von dem Eis das bei anderen Lebewesen
Blut ist durch meine Adern

Die Hölle ist es zu sprechen
denn mit denen zu sprechen
die gute Gefühle ja gar
eine reine Seele haben
ist wohl die größte Qual für mich

Die Hölle ist es zu hören
den unhörbaren Schreien
dieser Welt zu lauschen
ohne auch nur den Hauch eine Hoffnung
das sie jemals verstummen

die Hölle ist es zu exisstieren
in dieser unglaublichen Qual
die sich Leben nennt und doch
bin ich unfähig es selbst zu beenden
bis zu dem punkt an dem ich
diese Welt endlich verlassen darf.


by Phönix
-------------------------------------------------------------------

Sprich nicht mit mir wenn du dabei nicht Lächeln kannst.
Sprich nicht mit mir, wenn aus deinem Herzen keine Freundschaft spricht.
Schweige dein Selbst tot wenn du nicht vernünftig mit mir sprechen kannst.
Halt einfach den Mund und nerv mich nicht.

-------------------------------------------------------------------

Zeichen der Zeit


Die Zeit zeichnet viele Wunden in abstrakter Kunst wie ein unklares Bild voller Tränen.
Die Dunkelheit hat viele Bildnisse erschaffen wie blutige Tränen auf meiner Handfläche.
Doch mit den Jahren wirst du kalt,taub,stumm und blind.
Du bist Stumm und schweigst in die ewige Finsternis deiner Seele.
Nur dein Körper lebt und dein geist schwebt weit weg in die Ewigkeit der Verdammten.
ich wollte dir soviel sagen, aber die Angst schnürt mir den Mund zu.
Ich wollte so viel von dir hören aber die Enttäuschung betäubt meine Ohren.
Ich wollte deine Liebe spüren, doh das einzige was ich fühle ist Kälte und Schmerz.
Ich will Dich nicht mehr sehen, weil du Schuld bist, dasss mir so viel Leid zugefügt wurde.
So trennen sich unsere Wege und nur ich werde meine blutigen Tränen auf meiner Handfläche sehen.

-------------------------------------------------------------------

Ich Liebe Dich
denk daran, auch wenn ich es dir nicht zeigen kann.
Ich Liebe dich Wächter meines Herzens,
denk daran auch wenn ich dich jetzt nicht küssen kann
-------------------------------------------------------------------

Ein gellender Schrei
tausen Tote
Ein blitzen in den Augen
doch ich bleibe Stumm
Es gibt so viel zu vergelten
so vieles zu Tun
Deine Zeit ist um
Ich bleibe Stumm
Siehe meine Seele
Sie mir ins Gesicht
Ich bleibe Stumm
am Leben bleibst du nicht
-------------------------------------------------------------------


Die Schreie

Die Augen versunken in einem Meer von Tränen

Der Mund geschlossen,
wie ein Schloss vor einer Tür

Atem wird schnell, eine große Mühe

Das Herz ist schwer
Der Kopf ist voll

Der Mund noch immer geschlossen aus Angst jemand könnte mir einige Worte entlocken
Ich würde alles erzählen und mein Urteil wäre gefällt
Der Tod gerinnt das Bult in den Adern, lässt es zu Eis gefrieren, mir die Seele nehmen
Mir Schreie entnehmen, die so wandern in das Dunkel der Nacht
Wo die Stille das Licht übertönt und die Nacht mein klägliches Wimmern verschluckt.
Keiner will es hören aber alle tragen dazu bei.

-------------------------------------------------------------------

Das Leben

Das Leben ist eine Aufgabe
Mit dem Tod fängt das Leben an

Das Leben ist die Ausbildung
den Tod zu Leben ist unser job

Das Leben ist ein Trainingsplatz
Der Tod ist die Schlacht

Die Gegenwart ist unser Lehrer
Die Zukunft unser Test

Für die härteren ist das Leben ein Spiel, für die Weichen die Sehnsucht nach dem Tod
-------------------------------------------------------------------

Deine Eisblauen Augen
Dein Feuer im Blut

Es gibt nichts zu vergelten
Mit Dir gehe ich in den Tod
Ich Liebe, um zu Hassen
Ich Lebe nur für dich
Ich Lebe um zu sterben
Sag, liebst du mich wirklich nicht?

-------------------------------------------------------------------

Der Tod

Es ist wie ein böser Traum,
es ist als wäre die Sonne gestorben,
es ist als wäre ,meine Seele in das unerreichliche Hoch der Universums gestiegen und mein "Selbst" in die Unterwelt gesunken.

Alles ist unreal und doch fühle ich!
Es ist als wäre es dunkel und doch sehe ich. Es ist als wäre ich nicht selbst und doch ist mir bewusst wer ich bin!
Eine Welt umgibt mich in der ich mich nicht anpassen kann. Ein Selbst umgibt mich dem ich nicht folgen kann und ich habe ein Weg eingeschlagen den ich nicht gehen kann.
Es ist wie ein unerreichbares Los, das man nicht erreichen kann, egal wie man sich streckt
Es ist wie der Tod
nur das man sieht, lebt und fühlt

-------------------------------------------------------------------

The End

Was ist Hass,
wenn man lieben kann

Was ist Gewalt,
wenn man lieben kann

Was ist Aggressivität,
wenn man lieben kann

Was ist wenn man alles immer und wieder ertragen musss?

Was ist Leben,
wenn man sterben will

Eine Stimme die Schreit,
so viele Stimmen die immer wieder schreien:

Beende
Beende
Beende

Und Liebe den Tod

-------------------------------------------------------------------

Just fall down on my knees
don´t cry pretty baby
I´ll come back one time

Just fall down in dirt
don´t scream little lady
I won´t die

Just kill everybody I hate
No fear, my dear
I love you more than I hate me

-------------------------------------------------------------------

Leben- bin es nicht wert
Leben- es ist nciht fair
Leben- warum muss ich denn noch?

Sterben- ist mir nicht erlaubt
Sterben- eine schöne Welt
Sterben- wann darf ich endlich?

-------------------------------------------------------------------

Mach die Augen auf, erhebe Dich
und gehe Lächelnd dem Gewitter entgegen um die Sonne zu finden.

Gehe langsames Schrittes, denn du bist verwundet, aber auch langsam wirst du dein Ziel erreichen.

Du fühlst dich allein,
doch du bist es nicht

Alle Engel wachen über dich und helfen dir die Füsse zu heben und wenn du wach bleibst, wirst du schweben.
Durch alle Blitze, durch jeden Donner

Der Sonne Entgegen
-------------------------------------------------------------------




Eine Rose,
die der Tau tropft
rot die Farbe
Eine Rose
Eleganz
Die der Stolz glänzt
wie lacht so lieb
Eine Rose
verloren,verdammt,hoffnungslos
verliebt
Eine Rose

-------------------------------------------------------------------

Wie die Liebe

So groß wie das Meer
so endlos wie der Horizont
so hell wie der Mond bei Nacht
so still wie ein Bergsee
so stark wie ein Sturm
so wild wie ein Wolf
so fromm wie ein Lamm
so verzweifelt wie ich
solltest du nie sein
so süss wie ein Plätzchen
so zart wie Plätchen
so zart wie ein Kind
so lustig wie ein Clown
so scharf wie eine Paprika
so warm wie eine Kerze
so blau wie der Ozean
so heiss wie die Sonne
so schmal wie ein Streichholz
so dick wie ein Elefant
so schön wie die Sterne
so perfekt wie Du

....

wird niemals an meine Liebe zu Dir herranreichen


-------------------------------------------------------------------
In deinen Augen ... die Geborgenheit
In deiner Stimme.... die Sorge

In deinen Händen... die Wärme
In deinem Kopf?
Ein Rätsel für mich welches ich nicht lösen kann

In meinen Augen... ein Flehen
In meiner Stimme.... eine Bitte

In meinem Kopf?
Verwirrung durch ein Rätsel welches ich nicht lösen kann

In meinen Adern ein Feuer
In deinen Adern die Lust

Meine Liebe wird mein verhängnis
denn deine Lust ist meine Liebe




------------------------------------------
Goethe

Nähe des Geliebten
Ich denke dein, wenn mir der Sonne Schimmer
Vom Meer erstrahlt;
Ich denke dein, wenn sich des Mondes Flimmer
In Quellen malt.

Ich sehe dich, wenn auf dem fernen Wege
Der Staub sich hebt;
In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Stege
Der Wandrer bebt.

Ich höre dich, wenn dort mit dumpfem Rauschen
Die Welle steigt;
Im stillen Haine geh ich oft zu lauschen,
Wenn alles schweigt.

Ich bin bei dir, du seist auch noch so ferne,
Du bist mir nah!
Die Sonne sinkt, bald leuchten mir die Sterne.
O wärst du da!

------------------------------------------------------------------

Dämon

Dämon,
führe mich hinfort
eine bessere Welt
Dämon
lass mich fliegen
lass mich frei
Dämon
welch qualen lässt du mich erleiden
War ich nicht gut zu dir?
Dämon
Erlöse mich, denn ich muss sterben um zu leben

-------------------------------------------------------------------
Ertrunken

Ich spüre die Kälte
Mein Atem verschwunden
Ich spüre die Angst
Ich bin ertrunken

Bin ich allein
bist du nicht da
war ich jemals mit dir?
Du warst mir niemals nah

Meine Augen geschlossen
Meine Lippen blutleer
Mein Herz gebrochen
War es mich zu lieben so schwer?

Mein Mantel zog mich nach unten
Wie deine Stimme einst zu einer Nacht
Ich habe mich unter Dir gewunden
Doch du gabst keine Acht

Standst du auf der Brücke?
Hast du mich gesehen
Hast du gesehen wie ich verrecke
Die Schuld musst du dir eingestehen

Niemand weiss das ich ertrank
Niemand wird je wissen warum
Was auch immer er erlog und erstank
Etrunken, Dunkelheit um mich herum.



-------------------------------------------------------------------
Kein Engel

Was kümmert mich der Schmerz
wenn mein Glück die Liebe heisst
Was kümmert mich der Tod
wenn meine Liebe Leben heisst
Was kümmert mich die Trauer
Wenn Du mich zum Lachen bringst
Was kümmert mich die Angst
wenn ein Engel mich beschützt
Ich Liebe Dich

Doch du verneinst meine Behauptung
Du mein Engel mein
Du sagst du bist kein Engel
Und willst auch keiner sein

dann bist du halt ein Heiler
Du mein Heiler mein
Du sagst du bist kein Heiler
und willst auch keiner sein

Du sagst mein Schatz du irrst dich
so Perfekt kann ich nicht sein
Ich sag nein ich sehe richtig
Du meine Liebe mein

-------------------------------------------------------------------Immer Wieder

wieder ein neues Depressivum
wieder ne ganze Nacht geschrieen
wieder stehen mir Tränen in den Augen
Ich weiss doch gar nicht mehr wohin

wieder ein Tag ohne Sinn
wieder weiss ich nicht wieso
wieder ein Tag ohne Leben
vielleicht ist der Frieden nur im Tod

Wieder ein neuer Sommer
wie der Winter lang und kalt
wieder ohne bestimmung
wenn schwarz auf rot knallt


--------------------------------------------------------------------------------
Todesengel

Todesengel fliegen hinab in die Nacht.
Sie kommen auf leisen schwingen um dich zu holen.
Die haben etwas mitgebracht.
Tod, Tränen und deine Seele.
Schwarz wie sie sind
werden sie dich lehren
was es heißt geliebt zu werden
geliebt auf grausame art und weise,
denn merke dir
Liebe tut immer weh

--------------------------------------------------------------------------------
Allein- ein Skinhead sein


Allein
Allein auf der Straße stehen
Allein Tränen vergießen

Nichts
Nichts mehr denken
Nichts mehr sehen

Hass
All jenen die anders sind
All jenen die glücklich sind

Angst
Vor meiner Glatze
Angst vor meinem Gesicht

Familie
Wie Steine verwandt
Die ich nicht hab

Aufgewacht
Bin ich nicht
Werde ich nie sein

Ich bin ein Skin- wenn auch allein

--------------------------------------------------------------------------------

Gefallene Engel

Schön längst , sind wir verloren
schon lang sind wir allein

Zunächst, zum Leiden erkoren
zu nah, will ich dir sein

Zwei schwarze Engel,
gefallen, in die Nacht hinein
zwei blutige Engel
komm mit uns wir gehen heim...

Jeder Tag, blind vor Liebe
Jede Nacht schwarze Tränen wein´
Sieh mein Blut, Wunden der Peitschenhiebe
Unendliche Qual, vor Schmerzen schrein

Zwei schwarze Engel
gefallen von der Welt
sehen die Hölle
weil es Satan so gefällt

Zwei schwarze Engel weinen
Deine Seele kalt gemacht
zwei blutige Engel
Verliern sich auf leisen Schwingen in der Nacht
-------------------------------------------------------------------------------

Selbstmitleid

Wieso fließen keine Tränen,
obwohl sie eigentlich sollten?

Wieso könnte ich schreien,
obwohl ich eigentlich lachen sollte?

Wieso fühle ich mich so schwer an,
obwohl ich eigentlich schweben sollte?

Wieso will ich sterben,
obwohl ich leben soll?

Wieso sind meine Augen so leer,
obwohl sie eigentlich strahlen sollen?

Wieso will ich mir wehtun,
obwohl ich mich doch gleich umbringen sollte?

Wieso schiebe ich alle Schuld auf mich,
obwohl ich es nicht gewesen sein sollte?

Wieso stelle ich mir Fragen,
obwohl ich weiß,
dass ich sie mir sowieso nie beantworten kann?

Wieso verfalle ich sooft in Selbstmitleid,
wieso hasse ich mich,
wieso?

Ich will weinen,
ich will schreien,
ich will Gefühle zeigen.

Wieso sagt man mir,
dass man mich mag,
obwohl es eine lüge ist?

Wieso liebt man mich,
obwohl Liebe nur eine Einbildung ist?

Liebe kann so schmerzhaft schön sein.

Wieso liebe ich,
obwohl ich doch weiß,
dass es irgendwann vorbei sein kann?

Ich habe Angst vor der Zukunft.

Ich will nicht, dass es vorbei ist.
Ich will nicht wieder alleine sein.

Gibt es denn wirklich niemand der mich verstehen kann?

Wieso hat meine Seele Risse
Und mein Herz so viele Stiche,
meine Beine Wunden,
warum kann ich nicht weinen?

Wieso ist jede Pille eine Beruhigung,
obwohl sie mich doch nur krank macht?

Mein Schmerz, er tut so wie.

Es wird immer mehr,
aber es fließt noch immer keine Träne.

by Vampire Girl



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung