Startseite
  ~Was ich alles bin~
  ~Dämon~
  ~Mein Eheversprechen~
  ~My September~
  ~Tabu!~
  ~It´s me!~
  ~Munkey~
  ~Allein~
  ~ Panik !!!~
  ~Wer bin ich~
  ~Blade~
  ~Die Wahrheit~
  ~Fragen~
  ~SVV~
  ~SVV stoppen~
  ~Träumerei~
  ~Computerspielsucht~
  ~Warnung~
  ~ER~
  ~SIE~
  ~ADS/ADHS~
  ~Das Mädchen mit dem Hunger~
  ~Binge Eating~
  ~frühkindlicher Autismus~
  ~Affektive Störungen~
  ~Phobie ABC~
  ~Nützliche Schlankmacher~
  ~Anorexia Nervosa~
  ~Borderline~
  ~Selbstmord- Suizid~
  ~Tong- Schmerz (Dermatillomanie)~
  ~Dermatillomanie~
  ~Dermatillomanie 2~
  ~ABC des Lebens~
  ~Die Maske~
  ~Die Klippe~
  ~Poesie~
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    blutender-engel

   
    angels.devil

   
    scherbengesicht

    - mehr Freunde


Links
   Motzis Gedankenchaos
   BPS Plattform
   BlutenderEngel
   Sternenkind
   Angels.devil
   Scherbengesicht
   allhatsleft
   Vermisste-Kinder.de
   Shadow Sun
   DerDunkleGarten
   Maia in Art
   reallywant
   Onmeda - wissenswertes
   Palverlag Wissenswertes
   gegen Kindermissbrauch


Die Stärken der Schwachen sind die Schwächen des Drachen
http://myblog.de/maia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ich wollte eigentlich einen längeren Eintrag hier lassen den ich auch schon begonnen hatte.

 

Ich kann nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfe

13.7.11 07:55


Nur eine Kurzmeldung

Hallo meine Lieben,

 

das wird nur ein kurzer Eintrag. Der ausführliche Bericht folgt heute oder morgen. Ich muss gleich arbeiten ich habe mich gestern bei einem Bewerbungsgespräch mit 6 Bewerbern auseinandergesetzt und war erfolgreich. Heute ist es nur ein Probearbeiten. Ab Mittwoch beginnt eine dreiwöchige Schulung. Meine Nerven lagen blank und Angst begleitet mich aber der erste große Schritt ist getan. 

 

Alles zu dem lustigen und kuriosen Vorstellungsgespräch, der Bewerbungsphase und zu meinem Job erzähle ich euch in den nächsten Tagen.

Bin recht zufrieden und schwanke zwischen Himmel und Hölle.

 

Danke an bE. Ich habe mir viele Bücher besorgt von deinr Bücherliste. Wahnsinn wie viel andere Menschen über mich wissen

 Die Bücher lese ich aber in geriner Dosis weil ich Angst habe, dass es mich sonst umhaut.

 

Hast du am WE Zeit zum telefonieren?

 

Bis die Tage

 

 

 

Maia

30.6.11 08:08


Ziemlich durcheinander

Guten Abend meine Lieben

 

wir sind heute morgen um 5:00 Uhr erst zu hause gewesen. Meine Cousine kam auch erst um 4:30 Uhr wieder.

Wir sind dann noch eben beim Bäcker vorbei und haben richtig gute frische Brötchen für unverschämt viel Geld gekauft.

 

Um 6:30 Uhr habe ich mich dann hingelegt und habe bis 15:25 geschlafen. Gegen 18:00 Uhr konnte ich dann auch meinen Mann dazu bewegen ins Bett zu gehen. Wenn der mal so eine Nacht durchmacht, dann kriegt der oft die Kurve nich und merkt die Müdigkeit auch nicht mehr.

 

Die letzten zwei Stunden habe ich in der Badewanne gelegn, habe Kaffee getrunken und ausnahmsweise auch im Bad geraucht. Habe mein neues Buch begonnen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Körperpflege wurde natürlich auch betrieben. Jetzt fühle ich mich bereit für die kommende Woche und auch gereinigt und ein bisschen erholt.

 

Das Schreiben gestern tat mir unheimlich gut und es kommt mir so vor, als ob ich ein großes Stück Ballast einfach hier auf meinem Blog gelassen habe.

Ich weiß, dass in meiner Situation eine gewisse Struktur in den Tag bringen sollte. Bis jetzt habe ich nicht wirklich eine. Ich weiß auch, dass man eine bestimmte Struktur lernen und beibehalten sollte. Es fängt damit an immer zur selben Zeit ins Bett zu gehen und zur selben Zeit aufzustehen. Ganz Grundlegend macht mir der Gedanke Angst und ich fühle mich bedroht und gefangen, wenn ich daran denke zu einer bestimmten Zeit ins Bett zu müssen. Das Aufstehen soll ja nich das Problem sein. Ich würde mich bereit dazu erklären es wenigstens zu versuchen.

 

Dann kommt natürlich die Frage nach dem Wie viel? Wie viele Stunden sollte ich schlafen? ich kann auch 18 Stunden am Stück schlafen wenn ich mal richtig müde bin. Und das muss nicht immer erst nach einer körperlichen Ertüchtigung sein. Wenn die Depression voll durchgreift, dann kann es sein dass ich Tagelang so viel schlafe. Alle sagen immer zu viel Schlaf ist nicht gesund. Wenn ich aber 7 Stunden schlafe oder acht sogar, dann fühle ich mich am nächsten Tag total gerädert. Wenn ich vier Stunden schlafe, dann bin ich morgens wach und fit wie ein Turnschuh. Allerdings schaffe ich das nicht lange, und so muss ich dann sehen, dass ich den Schlaf nach hole, was ja auch nicht sinn der Sache ist. Sechs Stunden haben bei mir den selben Effekt wie 7 oder 8. Sollte ich mal 5 Stunden versuchen? Wenn man regelmäßig 7 Stunden schläft vergeht das Gefühl dann so gerädert zu sein? Schläft man irgendwann auch tiefer, sodass man dann Nachts nicht so oft wach wird?

 

Fest steht: Egal für welche Uhrzeit ich mich entscheide ich werde dann immer um 6 Uhr aufstehen.

6 Uhr ist ne gute Zeit und auch wenn ich arbeiten muss ist 6 Uhr  machbar und ideal für mich.

 

Wenn man sagt, man muss dem Tag struktur geben soll ich dann jede Tätigkeit planen bis ins kleinste Detail? Irgendwie muss doch auch Platz sein für Spontanität.

Soll ich sagen: 

6:00 uhr aufstehen, Munkey und Leo füttern

Zähneputzen, gegebenfalls duschen, Anziehen, fertig machen

 

6:20 Kaffee trinken und frühstücken

 

6:35 nochmal Zähneputzen

im Grunde fällt mein Plan da schon zusammen, weil ich nicht weiß was ich dann machen soll.

 

Wäsche Waschen, Spülmaschine aus oder einräumen staubsaugen. Dann bin ich eventuell und je nachdem was anfällt gegen 8 Uhr fertig. Was mache ich dann?

Abends ist das nicht so schwer. Bevor ich zu Bett gehe mache ich die Klos leer. Also Sachen vom Tag raus, gebe meinen kleinen beiden frisches Wasser, putze mir die Zähne, in Schlafzeug bin ich meistens schon, Wasche mich nehme meine Medikamente, fülle meine kleine Wasserflasche für die Nacht, lege mich ins Bett und höre Hörbuch oder spiele noch ein bisschen Nintendo DS Animal Crossing. Das dämpft den Horror meiner Alpträume ein bisschen.


Was mache ich denn dann den ganzen Tag. Ich muss ja irgendwie dafür Sorgen, dass ich was zu tun habe. Zwischendurch mal fernsehen oder so ist ja nicht so schlimm, aber ich kann ja nicht den ganzen Tag fernsehen oder rumgammeln und so.

Zwischendurch hat man mal einen termin, muss einkaufen oder so, aber die meiste Zeit sitze ich dann hier rum. Dabei will ich doch Struktur bekommen. Und Lesen kann ich auch nicht die ganze Zeit. Ich meine, kann ich schon aber mit Struktur oder Gesundheit hat das auch nichts zu tun. Es geht hier ja auch nciht um so ein paar kleine Stunden die ich vollkriegen will sondern ums allgemeine. Könnt ihr mir noch folgen bei meinem Geschreibsel?

 

 

Hat jemand ähnliche Erfahrung mit diesem "Struktur-Leben"?

Ich freue mich über jede Anregung über jeden Tipp oder Vorschlag.

 

 

Eine Schöne Nacht wünsche ich euch

 

Maia

19.6.11 23:42


Lange nicht geschrieben

Hallo meine Lieben,

ihr habt schon lange nichts, mehr von mir gehört, und dafür entschuldige ich mich jetzt.
Ich habe keine gute Entschuldigung. Ich war einfach nur schreibfaul. Und viel zu erzählen habe ich im Grunde nicht. Bewerbungen laufen, aber ich habe noch leider nichts festes.
Meinem kleinsten Bruder geht es sehr gut. Er hat sich super gemacht. Wirklich gut gemacht. Er trinkt jetzt schon besser und die Atenprobleme haben sich auch gelegt. Vielleicht kommt er in zwei bis drei Wochen nach hause. Wenn es weiter bergauf geht. Ich liebe ihn jetzt schon über alle Maße. Alle Sorgen sind verflogen.
In den letzten Tagen habe ich mir viel Gedanken über meine Depressionen gemacht. Irgendwie... und das denke ich schon längere Zeit darüber nach... so ungefähr seit dem 12.02.2011 darüber nach. Im Grunde seit meiner Hochzeit. Ich fühle mich so leer. Nicht mal wirklich depressive Phasen kommen noch. Zwischendurch muss ich weinen aber da sitzt auch nicht wirklich Gefühl hinter. Selbst an meiner Hochzeit habe ich nciht die erwarteten Gefühle gehabt.  Und dabei hab ich mich auf einen Boom an Gefühlen eingestellt gehabt.
Aber es kommt einfach nichts. Ist das Depression oder einfach nur durch Borderline Bedingte Leere?
Ich komme da einfach nicht hinter. Weiß nicht was ich dagegen oder dafür tun soll oder ob ich das einfach so lassen soll. Ständig kommen mir die Tränen und ich drücke sie weg und lenke mich ab und mach ein auf total stabil und fröhlich. Was kann ich tun. Wenn ich bald wieder arbeiten muss oder generell so vielem standhalten muss... Ich habe so eine verfluchte Angst. Selbstmordgedanken begleiten mich stündlich. Der Drang zu schneiden ist unheimlich stark. Wie lange soll ich das denn noch schaffen? Wir lange kann ich das noch schaffen? ich könnte den ganzen Tag schlafen, aber da holen mich die Alpträume ein. Das ist doch Scheiße. Keine Therapie mehr nur diese Tabletten die meinen Kopf kaputt machen. Ich kann nicht denken, ich kann nicht richtig sprechen. Das macht mich wahnsinnig, Als hätte ich einen Stein in meinem Gehirn. Scheiße. Weiß ich ja auch nicht. Ich habe mein Katzen und die geben mir viel Wärme und Trost. Das hilft. Mein Hase muss momentan arbeiten und macht nur  miese Jobs. Der hat genug mit sich selber zu tun. Der kann sich nich auch noch um meine "angenommenen, ungefähren" Sorgen kümmern. Ausserdem, was soll er denn auch machen, als mir gut zu reden? Geschnitten habe ich noch nciht, weil ich weiß, dass irgendwann ein Vorstellungsgespräch kommen wird und weil es einfach viel zu warm ist. Das ist aber auch der einzige Grund, warum ich es noch nicht getan habe, aber ich kann nichts garantieren. Nicht mehr so lange. Was soll ich bloß tun? Das ist wie ein Kratzer im Glas. Ich bin wie ein Kratzer im Glas! Man braucht mich nicht und möchte mich auch nicht haben. Wie ein Essensrest in einem Glas Wein. Einfach nur Mist. Versaut. Verdammt.
Scheiß Programm und es läuft einfach jeden Tag.

Jetzt sitze ich gerade bei meiner Cousine und passe auf die Kids auf. Mal raus aus den Vier Wänden.

Melde mich bald wieder.

Auf der Seite von bE steht momentan ein wirklich guter Satz und den möchte ich hier einfach nochmal wiedergeben und auch erweitern.

Du bist immer da für mich auch wenn du nicht neben mir stehst. Du bist sehr zuverlässig auch wenn wir uns nicht so gut kennen. Ich weiß, dass wenn es hart auf hart kommen würde könnte ich dich mitten in der Nacht anrufen und auch wenn du müde wärest, dann würdest du mir zuhören. Auch wenn wir uns nicht so oft sehen oder hören so sehe ich dich als meine Seelenschwester, denn ich weiß du verstehst mich ohne Worte und ich muss dir nichts erklären.
Danke, dass ich dich kennen lernen darf. Schön, dass du da bist. Ich denke oft an dich und das Wissen, dass es dich gibt gibt mir Mut, Kraft und Hoffnung.

Ich möchte dich wissen lassen, dass auch du mich zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kannst. Auch wenn die Entferung weit ist bin ich jedoch immer für dich da.

Versprochen





Maia
18.6.11 22:37


Hallo ihr lieben


ich weiß, ich hatte euch versprochen schon viel früher zu schreiben. Es ist so viel passiert. Ich bin gerade auf dem Kriegsfuß mit einer ausgemachten Schreibblockade.


Wie schon erzählt ist mein Bruder am 27.04.2011 geboren und kerngesund. In der Zeit als meine Mutter im Krankenhaus war, da war mein Bruder natürlich bei mir. Aber nicht lange. Erst haben die Ärzte gesagt, meine Ma müsse noch bis zu zwei Monate im Krankenhaus bleiben. Sie müsse stramm liegen bis der kleine geboren wird. Sie hatte einen Sprung in der Fruchtblase. Das war alles gar nicht lustig. Dann aber haben sich die Entzündungswerte meiner Ma aber verschlechtert beziehungsweise sind hoch gegangen und so haben die meinem kleinen Bruder Julian (englisch ausgesprochen) per Kaiserschnitt geholt.

Er muss jetzt noch bis zum eigentlich geplanten Geburtstermin auf der Intensivstation bleiben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird er jetzt aber lebhafter. Er schläft nämlich lieber und wenn so kleine Babys sehr tief einschlafen, dann setzt die Atmung aus. Die mussten ihm die erste Woche reines Koffein verabreichen damit er nicht so tief einschläft, denn trotz Atemhilfe kann es passieren, dass er aussetzt. Das haben wir auch schon ein paar Mal erlebt.


Ich habe ihn schon im Krankenhaus gesehen. Und was soll ich sagen? Aller Zweifel war wie weg gewaschen. Er ist mein Bruder und hat jetzt schon einen festen Platz in meinem Herzen.


Mein Stiefvater ist seit der ganzen Geschichte ein fast neuer Mensch geworden und ich mag ihn so sehr gern leiden. Er ist emotional und zeigt seine Gefühle. Er ist mitfühlend und sanft. So wie man ihn gar nicht kennt. Er ist sehr bemüht um meine Ma, meinen Bruder, meinen kleineren Bruder und auch um mich. Er ist irgendwie total menschlich geworden und reißt sich fast ein Bein aus um alles unter einen Hut zu bekommen. Sogar als meine Ma im Krankenhaus war, hat er sich mit allem sehr viel Mühe gegeben. Hoffentlich bleibt er so.


In den letzten Tagen geht es mir persönlich nicht so gut. Ich schlafe viel und habe immer mal wieder höllische Migräne aufgrund meiner heftigen Verspannungen. Alles andere läuft wie gehabt. Mit meinem Mann läuft alles perfekt und auch sonst.


Ich bin auf der Suche nach Arbeit aber im Moment werden nur Jobs über Zeitarbeitsfirmen angeboten. Das möchte ich natürlich nicht.


Ich habe die letzten fünf Tage ohne Alpträume erlebt. Wow, ist das ein tolles Gefühl. Man schläft viel tiefer und ist viel ausgeruhter.


Wir suchen momentan mal wieder nach einem neuen Kratzbaum. Den, den wir haben, ist schon vollkommen zerflettert und sieht alles andere als schön aus. Außerdem hat mein Hase ihn damals falsch herum zusammengebaut und nun ist er sehr wackelig. Bei Ebay gibt es aber super Angebote und da schaue ich nun schon seit drei Tagen und hoffe auf ein Schnäppchen.


Freitag muss ich dann zum Orthopäden. Der muss mich erst einmal einrenken und am Samstag fahren wir mal wieder nach Düsseldorf ins Japanische Viertel. Da werden dann wieder ganz viele Lebensmittel eingekauft und viele Souvenirs. Vor allen Dingen weil da am Samstag die Japanische Woche beginnt. Dannn laufen da wieder ganz viele Menschen rum, die als Manga Figuren verkleidet sind. Das wird wieder richtig schön. Mal schauen, ob ich ein paar gute Fotos hinbekomme.



Das war es auch schon von mir.


Ich hoffe mal meine Schreibblockade löst sich und ich kann in den nächsten Tagen noch einmal berichten.




Haltet die Ohren Steif



Maia

20.5.11 07:16


Lange nicht gemeldet

Hallo meine Lieben,

 

ich habe mich lange nicht mehr gemeldet. Das wird hier auch nur ein kurzer Eintrag. Der längere wird morgen folgen.

 

Meine kleinen Bruder Julian geht es gut. Er muss noch zwei Monate im Krankenhaus bleiben und mehr als einmal haben wir in den letzten 10 Tagen Angst um sein Leben haben müssen, aber er schafft es. Er ist ein Kämpfer. Mir geht es auch soweit gut und meine Ma ist aus dem Krankenhaus entlassen. Das heißt auch, dass Justin wieder drüben bei seinen Eltern ist.

 

Ich bin in den letzten Tagen immer sehr sehr müde und die Tage sind schrecklich lang, wenn man nichts zu tun hat. Ich suche momentan noch nach einem Job aber es läuft seit neustem anscheinend alles über Zeitarbeitsfirmen. Das ist sehr Ätzend.

 

Alle sind gesund und allen geht es soweit gut. 


Das zu dem dazu. Morgen, spätestens übermorgen wird ein detaillierter Eintrag folgen in dem ich euch etwas zu den letzten zwei Wochen erzähle.

 

Schlaft gut und lasst euch nicht ärgern

 

Maia

10.5.11 21:48


Ein Engel kam auf Erden

 

 

 

Gestern um 16:54 Uhr kam ein Engel auf Erden.

 

Mein Bruder Julian ist geboren (Englisch ausgesprochen)

 

Viel zu früh mit 27 Wochen. Er kann schreien, hat Haare und ist wunderschön.

 

Aber das Beste von allem ist,

 


Er ist vollkommen gesund. Er muss jeztt noch zwei Monate im Krankenhaus bleiben und wachsen und vor allem was zunhemen.

Mit 1250 gramm hat er bisher noch niemanden beeindruckt.

Ich bin nun zweimal eine große Schwester. Finde in den letzten Tagen sehr wenig Zeit.

 

Alles alles Liebe und haltet die Ohren steif

 

 

Maia

28.4.11 10:03


Hallo ihr lieben,

 

nur ein Kurzer Eintrag. Der ausführliche  folgt dann in den nächsten tagen.

 

Meine Ma ist im Krankenhaus und wird wahrscheinlich da bleiben müssen, bis der kleine kommt. Hab meinen Bruder hier und mal wieder zwei Haushalte. Diesmal ist es weniger anstrengend, weil mein Bruder allein in die Schule geht und ich mich nich überschlagen muss morgens.

 

 

Allen, den ich momentan noch einen Anruf schulde: Es tut mir Leid, habt Verständnis. 

 

Bis die nächsten Tage.

 

 

 

 Haltet die Ohren steif

 

Maia

25.4.11 20:03


Freitag-Sonne

Hallo meine Lieben,

 

es ist schon eine ganze Weile her, seit meinem letzten Eintrag.

 

Mir war in der letzten Zeit aber einfach nicht nach schreiben zumute. Ich habe werde einen Brief geschrieben, noch habe ich irgendjemanden angerufen. Es tut mir Leid.

 

Ich habe dafür aber eine weitere Bewerbung abgegeben. Sogar persönlich und habe aber eine Absage bekommen. Ich denke mal entweder passt den Leuten das nicht, dass ich erst im Juli anfangen kann, oder aber die finden Halbtags blöde.

 

Mit meiner Ma läuft es richtig gut. Ich habe ein sehr gutes Gespräch mit ihr geführt. Sogar ein sehr heikles.

Habe Wahrheiten und Tatsachen ausgesprochen und konnte ihr sogar sagen, dass einige Dinge mich verletzten und ich das Gefühl habe, dass sie das mehr oder weniger Extra macht zwischendurch. Ich habe ihr gesagt, dass meine Therapeutin gesagt hat, sie hat auch Borderline, so wie sie sich verhält und das Sie und ihr Mann dafür eine gewisse Verantwortung tragen, dass ich krank bin. Ich bin nicht krank auf die Welt gekommen.

Es hat nicht in einem Desaster geendet und seitdem ich da einige Dinge klar gesagt habe, behandelt sich mich anders. Klar, einige Dinge werden sich bei ihre wohl niemals ändern, aber so ist das dann nunmal und ich kann damit leben.

 

Momentan fühle ich mich leer und wie Schrott. Die Zeit, in der ich jetzt nichts getan habe die ganze Zeit, die war jetzt lang genug und ich brauche wieder eine Aufgabe. Ich bewerbe mich, und hoffe, dass ich bis Juli einen Job finde. Ich habe keine Lust über eine Zeitarbeitsfirma zu arbeiten. Dafür habe icih keine Ausbildung gemacht.

 

In letzter Zeit hat mich die Sache mit der Schule doch ziemlich traurig gemacht, und runter gerissen. Die Tatsache, dass ich das aufgegeben habe, aufgeben musste, je nachdem wie man es nimmt, ärgert mich und ich finde es sehr schade.

Ich hatte zwischenzeitlich überlegt, der Lehrerin mal ene Definition zu schicken. Eine Beschreibung der Krankheit. Eine ausgedruckte aus dem Internet ohne meine Namen natürlich. Einfach nur, damit sie mal nachdenkt. Diese selbstgerechte blöde Kuh.

Meine bedenken waren aber, dass sie sofort weiß wer das war und es dann als stalking oder so ein Shit auffasst. Man weiß ja nicht wie die so tickt. Hinterher gibt das nur Ärger und anstatt aufzuklären (was ja mein Hintergedanke war) heißt es hinterher ich bin gemeingefährlich oder so. Man hat ja schon Pferde kotzen sehen. Ich glaube, mich würde einfach nichts mehr wundern.

Diesen Monat ist das mit dem Geld so richtig knapp. Aber sowas von. Wir kämpfen uns gerade noch so durch und halten uns mit strampeln und zittern über Wasser. Das zerrt unheimlich an den Nerven.

 

Munkey und Leo geht es gut und sie geben mir unheimlich viel. Das habe ich gerade in der letzten Zeit wieder mal gemerkt.

Sie sind einfach da, kuscheln mit mir, lieben mich bedingungslos. Es ist egal ob ich gut oder schlecht aussehe, ob ich dick oder dünn bin, ob ich lächele oder weine. Sie sind da und lieben mich und erheitern mich und ekeln sich nicht vor mir. Ich muss nicht um Körperkontakt  bitten, betteln oder Kämpfen. Sie lieben mich und ich liebe Sie. Sie sind mein Kinder, meine Schutzengel.

Ich werde mich jetzt mal daran machen, ein paar Briefe zu schreiben. Mein Onkel, oder meine liebe Freundin bE warten wahrscheinlich schon.

 

Bis dann meine lieben und lasst euch nicht ärgern

 

Maia

15.4.11 11:41


Drunter und drüber - Auf und ab


Hallo meine lieben

ich hoffe es geht euch allen gut.

Ich kann nicht viel schreiben weil ich momentan wie gelähmt bin innerlich.

Das Telefoniere, Briefe schreiben, raus gehen, aufstehen, agieren, reagieren...

das alles fällt mir unsagbar schwer zurzeit. Alles geht drunter und drüber weil ich einfach momentan nicht weiter denke, als bis zur Haustür und andererseits klingelt es in meinem Kopf voller Pläne und welche, die ich eventuell nicht so leicht durchsetzen kann.

Im Nachhinein ist das mit der Schule schon sehr schade. Das wird mir jetzt nochmal so richtig klar. Aber ich bemitleide mich jetzt nicht oder ähnliches. Immerhin kann ich es jetzt auch nicht mehr ändern. Heute geht meine nächste Bewerbung weg. Mal schauen.

Ich könnte hier jetzt dringend jemanden  zum quatschen brauchen, der einigermaßen versteht was sich in mir abspielt. Meine Mutter ruft zum Kampf und ich ignoriere es. Das ist anstrengend. Immer wieder die selbe Masche. Nett sein- gemein sein- nett sein- gemein sein

 Anziehen- locker lassen. Anlocken- Ohrfeige.

Nachdem sie so gemein war, und ich nicht darauf eingegangen bin ist sie gestern dann wieder nett gewesen. Hat wohl gemerkt, dass sie mit ihrer Gemeinheit grad nicht weiter kommt. Das ich den Kontakt dann einfach kappe. Gestern hat sie hier vier Mal angerufen und gefragt und angeboten und auch das habe ich abgelehnt.

Mal schauen wie das dieses Mal wird. Es ist mir eigentlich egal. Ich will da nur so unbeschadet wir möglich raus kommen, bis sie wieder Ruhe gibt.

Ich habe andere Sachen zu tun. Mit mir. Leider auch ohne mich.

Es ist 4:11. Ich bin seit 3:00 Uhr wach. Gestern nacht bin ich erst um 4:00 Uhr ins Bett gegangen. Ist schon komisch. An einem Tag gehst du zur selben Uhrzeit ins Bett wie du zu einem anderen Tag aufstehst. Gruselig.

Meine Cousine hatte ja zwischenzeitlich einen anderen Freund (sie ist ja zu ihrem Ex-freund zurück)

Dieser Freund (jetzt auch Ex-Freund) hat doch tatsächlich letzte Woche jemanden abgestochen. Vier mal in den Rücken.

Sie hatte die Beziehung zu dem beendet, weil er einfach merkwürdig drauf war. Es gab auch viele Gerüchte, aber er war auch merkwürdig drauf. Hat viele Medikamente wohl missbraucht und auch viel Alkohol, bevorzugt Wiskey getrunken. Wie sich herausstellte, sind die Sachen die man sich so über ihn erzählte wahr. Das ist wirklich gruselig. Er hat schon eine Anzeige wegen Vergewaltigung und Belästigung und Körperverletzung und Nötigung gehabt. Hat auch schon in einer Disco Ko.-Tropfen verteilt. Und jetzt so eine Nachricht. Er ist ein regelrechter Stalker. Nur vor meiner Cousine hat er Ruhe. Er hat nämlich an Silvester meine Familie kennen gelernt. Das hat ihm Respekt gemacht.

 Wenn ich mir überlege, dass es noch hier war. ich hatte ihn eingeladen um ihn kennen zu lernen und er war so freundlich und hat auch noch ein Gastgeschenk mitgebracht. ich kannte ihn aus der Schule und er war immer höflich, wenn auch sehr still. Erst mit der Zeit wurde er uns komisch und sie hat die Beziehung beendet, weil er einfach komisch war und merkwürdige Ansichten hatte. Ganz merkwürdige. Wir waren auch mal bei ihm. Er hatte von einer Party gesprochen. In seinem Keller. Letzendlich haben wir auf muffigen Sofas gesessen und er hat uns aus seinen Pornoheften vorlesen wollen. Das hat uns die Schamesröte ins Gesicht getrieben.

Naja, jedenfalls haben wir erfahren, dass es jemandem vier mal in den Rücken gestochen hat. Gezielt auf die Lunge. Gott sei dank hatte derjenige eine gute, solide und feste Lederjacke an. Derjenige hat überlebt weil die Stiche nicht direkt bis zur Lunge durchgingen.

 

Gruselig sowas.

 

Weiter zu was schönerem

 

 Leo hat sich prächtig entwickelt. Er ist so ein lieber und verschmuster Kater geworden. Naja, zwischendurch  muss man mit seinem sehr kräftigen Liebesbissen leben, aber im Großen und Ganzen ist er aufgeschlossen und kuschelig. Mometan haart er sehr viel. Das ist eine wahre Plage.

 

So. mein Mann muss jetzt gleich aufstehen und ich wollte ihm schonmal Arbeitsbrote machen.

 

Bis dann euch allen.

 

Maia

5.4.11 04:33


I can´t get no sleep

Hallo meine Lieben.

 

es ist 2:31 und ich schreibe euch weil ich nicht schlafen kann und mein Kopf überläuft von Gedanken und Sorgen. Erst einmal ist mein Hase ziemlich traurig, weil das alles mit der Festeinstellung bei ihm nicht so klappt. Hab ihn selten so traurig und bedrückt gesehen. So aufrichtig besorgt. Das macht mir viele Gedanken und ich weiß nicht wirklich wie ich ihm helfen soll.

Hinzu kommt, dass ich auch eine Stelle finden muss. Das macht mir noch Gedanken dazu. Viele Arbeitgeber suchen sich ihre Leute über Zeitarbeitsfirmen. Ich dachte bis jetzt immer, das wäre nur bei Handwerkern und so der Fall, aber ich muss momentan erfahren, dass das auch für Bürokaufleite gilt. Ich möchte nicht über eine Zeitarbeitsfirma eine Stelle bekommen. Ich möchte einen niedlichen kleinen Arbeitsplatz und einen Schreibtisch und da bleiben und jeden Tag wissen was mich erwartet und mich nicht alle vier Wochen in einer neuen Umgebung wiederfinden. Es macht mir so schon sehr viel Angst mich zu bewerben und mich irgendwo vorzustellen und so. Also anrufen. Momentan bereitet mir das telefonieren und gegenübertreten fremder Leute doch arge Schwierigkeiten. Ich kann nicht erklären wieso aber ich bin um jeden Tag froh, den ich zu hause bleiben kann und nicht raus muss. Es ist nicht so, das ich keine sozialen Kontakte knüpfen könnte. Wenn ich erst mal draußen bin, finde ich schnell das Gespräch zu anderen Menschen und so. Aber dieser erste Schritt..... ach ich kann es kaum erklären. Ich drücke mich seit Tagen darum einen Termin beim Arzt zu machen und alles regele ich lieber per Post obwohl ein Anruf schneller und kostengünstiger gehen würde. Aber ich scheue mich davor.

 

In meinem Kopf rattert es und ich überlege wo ich mich bewerben könnte und wo ich das durchhalten könnte und zu welchen Vorraussetzungen.

 

ich hatte ja eine Bewerbung abgeschickt an unseren Energieversorger hier. Ich habe eine Absage bekommen. Gerade eben habe ich auf der Internetseite nachgeschaut und da war dann noch eine Stelle ausgeschrieben und ich habe gerade noch eine Bewerbung fertig gemacht. Ich werde mich da einfach immer und immer wieder bewerben bis die mich nehmen. Ich will in diesen Betrieb. Da kenne ich mich aus und da weiß ich, was mich erwartet und ich mag es da und deswegen will  ich da wieder hin. Ich habe ja in meiner Ausbildung da schon ein Praktikum gemacht gehabt.

 

Morgen muss ich zum BaföG Amt und noch ein paar Unterlagen abgeben. Um 10:00 muss ich dann zum Orthopäden. Der muss mir den Rücken einrenken. Ich war schon Montag da, aber da habe ich bloß eine Spritze bekommen weil die Verspannungen zu heftig waren, als das er mir den Rücken hätte einrenken können.

Meine Augen sind schwer aber innerlich bin ich so aufgewühlt.

 

Ich melde mich die Tage nochmal.

Ich weiß gerade nicht so richtig, wo ich stehe.

 

Gute Nacht

 

Maia

30.3.11 02:44


Luft ablassen

Sie versucht mich zu verletzen.

Sie versucht es wenn wir uns sehen. Gegen die ersten drei Sätze war ich stark genug. Sie macht jedes Mal weiter wenn wir uns sehen. Ich weiß nicht wie lange ich noch stark genug sein kann.

 

Am liebsten würde ich sie anschreien. Ihr sagen wir weh mir manche Sachen tun.

 

Wenn sie dann sagt ich sei empfindlich dann würde ich am Liebsten schreien "Nein, ich bin nicht empfindlich. Du bist einfach hart grausam und gemein. Dagegen ist jeder empfindlich. Du stellst alles was ich tue oder nicht tue, alles was ich nicht leiste in frage und ich spüre deinen Spott. Aber weisst du was? Ich wurde nicht krank geboren sondern krank gemacht und daran trägst du eine sehr große Schuld. Du und dein chronisch hysterischer verrückter cholerischer bescheuerter stinkender Mann. Ihr beide habt mich krank gemacht. Wie wäre es wenn du das mal siehst und dich damit auseinander setzt? Oder erträgst du deine eigene Schuld nicht. Dein Werk. Du hast mich gemacht. Passt dir nicht was du getan hast?

Macht es dich krank? Macht es dich verrückt? Kannst du mit der Bürde nicht leben?


Dann frag mich mal! Ich muss damit Leben. Nicht du!!

Ich renne von Arzt zu Arzt und ich stopfe Medikamente in mich rein. Ich schneide meine Haut und nicht deine. Ich weine allein und du weinst nicht. Mein Kopf droht zu explodieren und ich habe Alpträume. Nicht DU!

Ich muss jeden Tag um mein Leben kämpfen. Um ein normales Leben. NICHT DU!

Also erzähl mir nicht was ich nicht kann oder nicht schaffe oder nicht leiste. Du schwache armselige harte gefühllose Gestalt

 

 

:,(

 

 

 

 

22.3.11 23:54


Hallo meine lieben.

 

Ich habe mich jetzt ein paar Tage lang nicht gemeldet, aber ich habe auch nicht wirklich etwas neues zu erzählen. Alles geht so seinen Gang. Von meiner  Bewerbung habe ich noch nichts neues gehört.

 

Munkey frisst wieder. Aber er frisst nur noch Animonda Rind und Huhn. Nichts anderes. Naja Leckerlies. Keine Frage.

 

Meiner Mutter geht es gut und es scheint, als das mein Bruder Julien doch gesund auf die Welt kommen wird. Ich hoffe es und freue mich ebenso.

 

Mein Bruder ist irgendwie in der Pubertät glaube ich. Er benimmt sich launisch und chronisch unzufrieden. Ist nicht leicht mit ihm im Moment.

 Wir gehen jetzt jede Woche schwimmen. Immer eine bis eineinhalb Stunden. Das tut mir gut. In jeder Hinsicht.

 

Morgen fahre ich mit meiner Mutter zu ihrer 4D Ultraschalluntersuchung. Ich bin wirklich gespannt. Mittwoch bin ich bei meiner Cousine Jenni zum Frühstück. Samstag passe ich dann ihre Kinder auf. Da kommt eh Boxen und ich habe nichts vor.

 Wie gesagt. Momentan geht alles so seinen Gang und ich bin mittendrin.

 

Nichts halbes und nichts ganzes. 

 

Ich melde mich morgen wieder

 

 

Maia

14.3.11 19:51


Freitag

Hallo ihr lieben

 

ich habe mein Geburtstag sehr gut überstanden. Ich habe auch tolle Sachen bekommen. Von meiner Ma habe ich Geld bekommen (was ja auch nciht anders zu erwarten war), von meiner einen Cousine habe ich einen 20 Euro Takko Gutschein bekommen. Von meinem Onkel eine Wanduhr und von B. (die Cousine die so oft hier ist) den Film Corpse Bride *smile* und eine PVC Betty Boo Tasche. Total schön. Das Einzige, was nicht so schön war, (aber das ist schon seit vier Jahren an meinem Geburtstag so) Das mein Hase so ein Ärger gemacht hat. Ich bin morgens noch mit ihm aufgestanden und habe Brote gemacht und er macht total den Ärger. Und später dann nochmal. Das ist echt mies. Ich weiß niicht, warum er jedes Jahr pünktlich zu meinem Geburtstag streit mit mir anfängt. Mein Bruder hat mir viele Bilder gemalt und eines sogar auf Leinwand. Das habe ich jetzt in der Küche aufgehangen. Er hat mir auch einen Euro geschenkt, weil er dachte, man müsse ja auch Geld schenken, aber das habe ich ihm wieder gegeben und ihm gesagt, dass ich von ihm nie wieder Geld haben möchte und das die gemalten Sachen wunderschön sind.

Seit Mittwoch Nacht ist Munkey nun gar nicht so gut drauf. Mittwoch Nacht hat er mir vor die Balkontür gekackt. Das hat er noch nie gemacht. Und seit Donnerstag isst er nichts mehr. Er ist ganz still und quatscht auch nich mehr. Ich mache mir wirklich Sorgen. Ich werde heute Nachmittag mal zum Tierarzt gehen. Mal schauen was mit ihm los ist. 

 

Mein kleiner verfessener, ständig redeneder Kater ist ruhig und isst nicht mehr. Da kann ja was nicht stimmen. Vor allen Dingen kuschelt er auf einmal mit mir. Das macht er nur gaaaaanz selten mal. Die letzten zwei Tage habe ich mit ihm auf der Couch gelegen und ihn massiert und gestreichelt und gekrault.

 

Das allerkomischste ist, wenn er anfängt zu schnurren, dann bekommt er so enen komischen Röchelhusten. Das hört sich an, als würde er ersticken. Dann klopfe ich ihm auf den Rücken und dann geht es wieder und dann kann er ohne Husten schnurren.

Eigentlich wollte ich heute Nachmittag mit meinem Bruder ins Schwimmbad, aber das hat sich dann wohl erledigt.

Hoffentlich ist es nichts ernstes mit ihm. Mein Kleiner Schatz !!! <3

 

 

Hier scheint die Sonne schon seit zwei Tagen . Aber es ist furchtbar kalt.

 

 

Ich habe heute morgen ein Päckchen bekommen. Mit Abstand das schönste Päckchen was ich jemals bekommen habe. Das war in Geschenkpapier. So ein Päckchen wollte ich schon immer mal bekommen. Und was darin war, war mal wieder Spitze. Eine gebastelte ganz persönliche Karte mit meinem Namen drauf (meinen Namen findet man weder auf Tassen, noch auf Schlüsselanhängern oder sonst woh. Das ist immer echt mies) und eine wunderschöne selbst gebastelte kleine Kiste. In Rot und schwarz und Lila. Einfach ein Highlight. Darin waren Süßigkeiten. Die Habe ich sofort raus geräumt und wusste was ich da rein tun kann. Ich habe meinen Schmuck da rein getan. Momentan lagert mein Schmuck in einer Tupperdose.

Und Kaffeepady habe ich bekommen. Die richtig guten. Ich habe das Päckchen geöffent und noch bevor ich gesehen habe, habe ich kaffee gerochen. Das war wirklich klasse. Dazu  kam eine wunderschöne kleine Kaffeepadose.

 

Ach ich Liiiiiebe solche persönlichen Sachen. Danke danke danke danke danke an bE.

Das war es erst einmal von mir.

 

 

Ich melde mich später nochmal wegen Munkey.

 

 

Maia

 

4.3.11 11:54


Ich bin nicht programmierbar

 

 

 

Irgendwann im Leben muss man dann zwangsweise akzeptieren, dass man krank ist. Man bekommt die Nachricht, ist vom Hocker gehauen und im Laufe der Zeit findet man dann auch Erklärungen für die Dinge, die einem geschehen sind.

 

Warum war ich immer so traurig? Depressionen!

Warum weiß ich nicht wer ich bin? Borderline!

Warum ist jeder Tag und jede Stunde eine Überraschung was die Stimmung angeht?

Bipolare Affektive Störung!

 

Dann findet man sich damit ab und denkt man bekommt Unterstützung. 

 

Und was bekommt man!?! Blöde Sätze als würde man sich jeden Morgen selbst auf bestimmte Krankheiten und Schwierigkeiten programmieren können.

 

Ich war heute beim Neurologen. Der Hausarzt schreibt ja nur bedingt lange krank.

Was habe ich von ihm zu hören bekommen?

 

"Dann melden Sie sich von der Schule ab und gehen Sie einfach arbeiten. Allerdings können Sie die Dosis der Medikamente erhöhen!"

Ich habe mich zu erklären versucht und bin auf taube Ohren gestoßen. Ich wollte etwas wegen Schlaftabletten erfragen und habe nicht die Zeit dazu bekommen. Ich bin mit einem Rezept für die Tabletten nach ungefähr drei Minuten abgefertigt worden.

Das war ein Schlag ins Gesicht.

Ich war schon bei so vielen Neurologen. Da denkt man doch, dass gerade diese Ärzte unter anderem Verständnis haben müssten. Die haben diesen ganzen Scheiß doch studiert. Von der Psychologischen und Psychiatrischen Seite. Warum haben gerade diese Menschen kein Verständnis?

Wie können gerade diese Ärzte so wenig Emotionale Intelligenz und Reife aufweisen? Werden die etwa darauf nicht getestet wenn die ihr Studium haben.

 

Heute bin ich unendlich traurig und perspektivenlos und wütend und enttäuscht. 

Einfach depremiert.

 

Scheiß Gesellschaft.

 

 

 

Maia

28.2.11 11:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung